top of page

Taktile Massage

Körperliche Nähe und Berührung ist für uns Menschen lebensnotwendig, was sich wissenschaftlich nachweißen lässt. Es gibt ein eigenes Nervennetz für Streicheln, das durch schwedische Wissenschaftler (Hakan Olausson) herausgefunden wurde. Auf unsere Haut befinden sich sogenannte C-taktile Nervenfasern. Die leiten mit der geringeren Geschwindigkeit im Gehirn Impulse, die wohlige Gefühle auslösen. Stimulation CT Nervenfasern ist eng mit Ausschüttung des Glückshormons Oxytocin verbunden und unsere Hormone und Psyche entscheidend beeinflusst. Die Botenstoffe (wie Dopamin, natürliche körperliche Opioide und oben erwähnte Oxytocin) veranlassen sich bei angenehmen Berührungen. Taktile Massage hat beruhigende Wirkung, dämpft das Stresszentrum und Angstzustände, versinkt Cortisol-Spiegel und bekämpft depressive Verstimmungen, fördert kognitive Leistungsfähigkeiten, stärkt Immunsystem, fördert Wundheilung, senkt Blutdruck und verlangsamt Herzschlag, lindert Schmerzen, verbessert körperliche Wahrnehmung und Wohlbefinden, wirkt entzündungshemmend, regt Zellstoffwechsel an, somit fördert auch Heilungsprozesse auf Zellebene, unterstützt Verdauung.


In aller Regel ein hoher Oxytocinspiegel ist wünschenswert. Seine Produktion wird über folgende Wege ausgestoßen; Körperkontakt, Sehen, Hören, Riechen. Autonomes Nervensystem wird durch Oxytocin beeinflusst; sympathische (mit Bewegung, Aktivität uns Stress assoziiert ist) und paarsympathisches (für Nährstoffspeicherung, Wachstum, Heilungsprozesse verantwortlich). Oxytocin verdankt seine breite Wirkungsspektrum die Tatsache, dass sie viele Überträgerstoffe beeinflusst; wie Dopamin (die Belohnungssystem und Bewegung steuert), Serotonin (die Gemütszustand und Sättigung reguliert) und Acetylcholin ( die an Gedächtnis- und Lernvermögen wie auch Regulierung der Verdauung beteiligt ist). Oxytocin spielt auch wichtige Rolle bei Produktion endogener, körpereigenen Opioide (wie Endorphine), was schmerzlindernde Wirkung hat. Was aber bewundern kann, ist Fakt, dass regelmäßige Aktivierung des Oxytocins kann mehrere Wochen lang positive Effekte anhalten. Es liegt daran, dass regelmäßige Zufuhr von Oxytocin verändert Signalsysteme, die helfen langfristig Oxytocin-Spiegel auf höhe Ebene behalten.

Comments


bottom of page